Lebewesen Baum - Sonnenstrahlenblumen~ Fotografie~Gedichte~Zitate

Sonnenstrahlenblumen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lebewesen Baum

Lebewesen Baum
 
Erst im Wald kam alles zur Ruhe in mir, 
meine Seele wurde ausgeglichen und voller Macht.

Knut Hamsun
    
    

 
 Ich bin der Baum vor deinem Haus      

Ich bin der Baum vor deinem Haus,
weit streck ich meine Zweige aus,
ich seh' dich morgens früh aufstehn
und abends in die Federn gehn.

Ich kenne alle, die hier sind,
die Frau'n, die Männer, jedes Kind,
hör wie ihr weint, hör wie ihr lacht,
krieg mit, wenn ihr euch Sorgen macht!

Auch ich hab Sorgen nicht zu knapp -
man gräbt mir hier das Wasser ab,
kippt mit Beton den Boden voll,
sag mir, wie ich noch wachsen soll!

Du weißt, die Bäume weit und breit,
die haben eine schwere Zeit;
ich seh, auch dir geht's nicht so gut,
mach es wie ich, behalt den Mut!

Du, sieh doch mal zum Fenster raus -
ich bin der Baum vor deinem Haus;
wenn du mich nicht alleine lässt,
halt ich mich an der Erde fest!

Wenn du vorbei gehst, grüß mich mal,
wenn es trocken ist, gieß mich mal,
tu das mal für mich!

Margarete Jehn
5 Dinge die Du von einem Baum lernen kannst!

Trink viel Wasser!
Die Erde ist zu 3/4 mit Wasser bedeckt und auch unser Körper besteht zu 3/4 aus Wasser, 
deshalb solltest auch Du täglich 3-4 Liter Wasser trinken, 
denn schonein Flüssigkeitsverlust von 2% führt zu einer Einschränkung 
deiner körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit!

Steh gerade und aufrecht!
Im Yoga heisst es, dass eine der schwierigsten Haltungen *Tadasana* ist – die Bergstellung. 
Bewusst, balanciert und aufrecht stehen. 
Mit beiden Beinen auf dem Boden und dem Kopf im Himmel, 
achtsam und in voller Größe – denk dran!

Erinnere dich an Deine Wurzeln!
Du bist auf der Welt weil unzählige Frauen und Männer vor Dir hier waren. 
Deine Eltern, Deine Großeltern, all Deine Ahnen haben gelebt und leben damit DU hier sein kannst. 
Erinnere Dich an Ihre Leben und schätze Ihr Geschenk an Dich – Dein Leben.

Lass Dich vom natürlichen Rhythmus führen!
Die einzige Konstante im Leben ist die Veränderung, 
wusste schon Heraklit und die Natur machts uns vor – 
die Jahreszeiten, die Mondin, die Gezeiten, Tag und Nacht. 
Alles hat seine Zeit.

Sei flexibel
Fest verwurzelt und doch biegsam, mach es wie ein Baum.
 Kenne deinen Standpunkt und tanz weiterhin mit dem Wind.

Viel Spaß, und hör hin was Bäume Dich noch alles lehren können…

http://villanatura.at

Die Erde spricht

Ihr habt mir großen Schmerz bereitet, habt mich verletzt und ausgebeutet.
Seit ewig hab ich euch gegeben, was alles ihr gebraucht zum Leben.
Ich gab euch Wasser, Nahrung, Licht, lang hieltet ihr das Gleichgewicht,
habt urbar mich gemacht, gepflegt, was ich euch bot, betreut, gehegt.
Doch in den letzten hundert Jahren ist Satan wohl in euch gefahren.
Was in mir schlummert wird geraubt, weil ihr es zu besitzen glaubt.
Ihr bohrt nach Öl an tausend Stellen, verschmutzt die Meere, Flüsse, Quellen,
umkreist mich sinnlos Tag und Nacht, seid stolz, wie weit ihr es gebracht.
Habt furchtbar mich im Krieg verheert, kostbaren Lebensraum zerstört,
habt Pflanzen, Tiere ausgerottet, wer mahnt, der wird von euch verspottet.
kennt Habgier, Geiz und Hochmut nur und respektiert nicht die Natur.
Drum werde ich jetzt ein Zeichen setzen und euch, so wie ihr mich, verletzen.
Ich werde keine Ruhe geben, an allen meinen Teilen beben.
schick euch Tsunamiwellen hin, die eure Strände überziehen.
Vulkane werden Asche speien, verdunkelt wird die Sonne sein.
Ich bringe Wirbelstürme, Regen, bald werden Berge sich bewegen!
Was himmelhoch ihr habt errichtet, mit einem Schlag wird es vernichtet,
und Blitze, wie ihr sie nicht kennt, lass fahren ich vom Firmament.
Ich kann es noch viel schlimmer treiben, drum lasst den Wahnsinn endlich bleiben!
Hört ihr Menschen, was die Erde spricht!
denn ihr braucht sie - sie braucht euch nicht!

Hilde Philipp


 
 
 
X-STAT.DE
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü